SC Westfalia Herne schafft vor 150 Zuschauern Sensation

SC Westfalia Herne – TSV Bayer 04 Leverkusen 6:1 (4:1)

Am 19.11.22 um 17.00 Uhr stand das Spiel SC Westfalia Herne Ü40 – Bayer 04 Leverkusen Traditionsmannschaft auf dem Plan. Unter Flutlicht spielten in der ersten Hälfte die Westfalia Ü-40 Oldies groß auf gegen eine Leverkusener Mannschaft die unter der Woche mit 3 personellen Absagen gehandicapt ins Spiel gingen. Bereits nach 2 Minuten gingen die Herner im altehrwürdigen Stadion am Schloss Strünkede mit 1:0 durch Cihan Yilmaz in Führung, der eine Flanke von Dino Degenhard perfekt annahm und sich um den Gegenspieler drehend mit links ins lange Eck abschloss.

Yilmaz war es auch, der in der 10. Minute eine Ecke perfekt auf den kurzen Pfosten brachte, wo Michael Baum den Ball per Kopf ins lange Eck verlängerte. Im Gegenzug schlug ein Herner im eigenen Strafraum über den Ball und Masmanidis flankte perfekt auf Feinbier, der perfekt mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung vom guten Torwart Dudek vollendete. In der 25.Minute startete Degenhard erneut auf dem linken Flügel durch und seine scharfe Hereingabe drückte Andreas Golm am kurzen Pfosten über die Linie.

Als die letzte Spielminute in der ersten Hälfte lief, vertändelte ein Leverkusener Abwehrspieler kurz hinter der Mittellinie den Ball gegen Yilmaz, der Mittelstümer Erzen auf die Reise schickte. Yilmaz lief ebenfalls mit und drückte den Querpass von Erzen ins leere Tor.

Leverkusen war sichtlich geschockt von dieser Art Vorentscheidung und kam nicht wirklich entschlossen aus der Kabine. Nach einer Abtastphase rettete der Leverkusener Verteidiger Mario Schwarz für den eigenwechselten Torwart Yüksel Yalcin auf der Linie, nachdem Erzen den Ball über den Torwart in die Richtung des verwaisten Tores gehoben hatte. In der 48.Minute drückte der Herner Kapitän eine Maßflanke von Barton per Kopf ins Leverkusener Tor und damit war die endgültige Entscheidung perfekt.

Leverkusen wollte noch einen weiteren Treffer erzielen und hatte durch Feinbier und Masmanidis weitere Möglichkeiten, aber der Endstand war dem Herner Goalgetter Sami El Nounou vorbehalten, der in der letzten Spielminute einen Abpraller per sehenswerten Fallrückzieher in die Maschen vollendete.

Damit war ein Endstand erzielt, mit dem die Herner nicht kühnsten Träumen gerechnet hatten.

Tore: 1:0 (2.) Yilmaz, 2:0 (10.) Baum, 2:1 (11.) Feinbier, 3:1 (25.) Golm, 4:1 (35.) Yilmaz, 5:1 (48.) Laudien, 6:1 (70.) El Nounou

Zuschauer: ca. 150.

Alle Nachrichten >

Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind Ü-40 Traditionsmannschaften von Bundesligisten und Ex-Bundesligisten, Ü-40 Teams die sich seit 2007 schon einmal für den DFB-Ü40-Cup in Berlin qualifiziert haben sowie alle Ü-40 Mannschaften, die Interesse an solch einem bundesweiten Wettbewerb haben: Senioren Ü-40 Vereinsmannschaften oder auch Spielgemeinschaften (eine Spielgemeinschaft kann aus bis zu 6 Mannschaften gebildet werden – bei den Spielgemeinschaften besteht keine Meldepflicht beim Kreis, Bezirk oder Verband) sowie Auswahlmannschaften (Kreis, Bezirk, Land).

Die Vereinsmannschaften/Spielgemeinschaften müssen Mitglieder im jeweiligen Landesverband sein. Die Spieler legitimieren sich mit ihrem Spielerpass oder Personalausweis. Vereinsmannschaften können acht Gastspieler, die sich durch einen Spielerpass (wenn vorhanden) oder Personalausweis ausweisen, einsetzen.

Hobby-, Betriebs- und Freizeitmannschaften sind nicht teilnahmeberechtigt.

Startgeld und Verwendung

Das Startgeld für den Deutschen Ü-40 Pokal beträgt pro Mannschaft 450,00 Euro. Davon wird ein Teil als Preisgelder ausgeschüttet. Prämien an die Siegerteams werden ab der ersten Runde ausgezahlt.

Ansetzung der Spielrunden

Die teilnehmenden Vereine organisieren ihre Spiele eigenverantwortlich. Der Verein mit Heimspielrecht verpflichtet sich hierzu zur frühzeitiger Kontaktaufnahme mit dem Spielgegner.

Die Spielrunden werden in einem von der Pokalspielleitung (sportXmedia sport & event promotion UG) festgelegten Zeitfenster angesetzt. Das Zeitfenster für die Durchführung der Spiele ist der jeweilige Kalendermonat, das bedeutet, dass die beiden Spielpartner einen Spieltermin innerhalb dieses Kalendermonats finden müssen. Der Spieltermin ist der Pokalspielleitung spätestens 10 Tage vor Beginn des Kalendermonats mitzuteilen.
Sollte kein einvernehmlicher Termin innerhalb des Zeitfensters gefunden werden, ist die Pokallspielleitung unverzüglich zu informieren. Tritt eine Mannschaft zu einer Spielpaarung nicht an, scheidet sie aus dem Wettbewerb aus. Sollten beide Mannschaften einer Spielpaarung nicht antreten und somit ausscheiden, kann ein in derselben Spielrunde ausgeschiedenes Team in den Wettbewerb zurückgelost werden.

Spielberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind Spieler, die bis zum 31.12.2022 das 40. Lebensjahr vollendet haben. Spieler, die 2020 noch 39 Jahre alt sind, sind also spielberechtigt.

Eine Mannschaft kann maximal 25 Spieler zu diesem Wettberweb melden Bei Verletzungen sind Nachmeldungen möglich. Doppelmeldungen von Spielern in verschiedenen Mannschaften sind nicht erlaubt.

Der Mannschaftskader muss der Pokalleitung bis spätestens 14 Tage vor Wettbewerbsstart gemeldet werden.

Die Spieler müssen sich vor Spielbeginn durch einen Spielerpass oder amtlichen Personalausweis legitimieren. Die Kontrolle der Spielberechtigung erfolgt durch die Schiedsrichter.

Spielmodus

Der Deutsche Ü-40 Pokal wird im KO-System ausgetragen. Mannschaften, die noch nie am DFB-Ü40-Cup teilgenommen haben gegenüber den Traditionsmannschaften und DFB-Ü40 Cup-Teilnehmern immer Heimrecht.

Kommt es bei der Auslosung zu einer Paarung zwischen einer Traditionsmannschaft und einem Team das bereits am DFB-Ü40-Cup teilgenommen hat, oder zwei Teams die bereits am DFB-Ü40-Cup teilgenommen haben, hat das Team Heimrecht, das zuerst gezogen wurde.

Auslosung der Spiele

Die Auslosung richtet sich in den ersten beiden Runden nach geografischen Gesichtspunkten. Dabei wird eine Einteilung in Mannschaften aus den Regionalverbänden

  • Nord/Nordostdeutschland,
  • Westdeutschland und
  • Süd-/Südwestdeutschland

vorgenommen.

Meldet Euch jetzt zum 4. Deutschen Ü-40 Pokal 2021/2022 an!

Die Anmeldegebühr beträgt € 450,00 pro Verein. Details zu Zahlung und Durchführung erhaltet Ihr nach Anmeldung per E-Mail. Die Anmeldung ist mit Eingang der Anmeldegebühr verbindlich und abgeschlossen.

Um möglichst noch in 2022 die erste Runde spielen zu können, werden wir die Anmeldung schließen, sobald sich eine ausreichende Teilnehmerzahl angemeldet hat. Meldet also zeitig, um sicher einen Startplatz zu erhalten.

Die Anmeldung bezieht sich immer auf den Verein! Der Anmelder muss berechtigt sein, für den angemeldeten Verein zu handeln. Die Kontaktdaten benötigen wir, um die Anmeldung gegebenenfalls verifizieren zu können. Selbstverständlich bleiben Eure Daten bei uns und werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.

Für weitere Information wendet Euch bitte per E-Mail an pokal@sportxmedia.de oder telefonisch an sportXmedia sport & event promotion. Euer Ansprechpartner: Helmut Wagner unter 0163 8523056.

Angaben zum Verein

Kontaktperson

Wenn Du uns noch etwas mitteilen willst